Press Releases

  • Wiener Forscher bringen Computern das Singen bei

    21. Feb 2014 PDF document FTW PA Computer singen Opern.pdf (PDF document, 44.3 KiB)
    Das Forschungszentrum Telekommunikation Wien (FTW) und das renommierte National Institute of Informatics (NII) in Japan starteten im Jänner 2014 ein Projekt zur Synthese von Operngesang. Dabei werden die wichtigsten männlichen und weiblichen Stimmlagen Mezzo, Sopran, Bass und Tenor modelliert.
  • Einladung FTW Event "IKT Trends: Herausforderungen für Gesellschaft und Wirtschaft", 8.10.2013, Haus der Industrie

    24. Sep 2013 PDF document Einladung IKT Trends 2013.pdf (PDF document, 3.9 KiB)
    Wien - In Hinblick auf die gesellschaftlichen, zukünftigen Herausforderungen wird IKT eine tragende Rolle spielen. Hochrangige VertreterInnen aus Industrie und Forschung zeigen Perspektiven auf, wie die IKT Trends der Zukunft aussehen können.
  • Adieu überhitzte Handys

    8. Aug 2013 PDF document Adieu überhitzte Handys.pdf (PDF document, 47.7 KiB)
    Technologien der zukünftigen Mobilfunkgenerationen im Fokus des EU-Projekts "Dragon"
  • Trends in Mobile Services Research

    8. Apr 2013 PDF document FTW_MobileServicesResearch_Pressetext.pdf (PDF document, 99.8 KiB)
    Smartphones und mobile Anwendungen haben in nur wenigen Jahren unseren Alltag erobert. Am Montag den 8. April fand ein „Research Highlights“-Event des Forschungszentrum Telekommunikation Wien (FTW) statt, in welchem Perspektiven aufgezeigt wurden, wie die nächste Generation mobiler Dienste aussehen kann. Namhafte Akteure der österreichischen Mobile Service-Industrie und -Forschung gaben Einblick in technische Innovationen und zukünftige Anwendungsfelder.
  • Sascha Zabransky ist neuer Präsident des FTW

    20. Mar 2013 PDF document Sascha Zabransky ist neuer Präsident des FTW.pdf (PDF document, 46.4 KiB)
    Wien – Sascha Zabransky, Group Director Service Network und IT der Telekom Austria Group, zum neuen Präsidenten des FTW Vereins (Forschungszentrum Telekommunikation Wien) gewählt.
  • Michael Rauhofer ist neuer Geschäftsführer des FTW

    17. Dec 2012 PDF document FTW Neuer Geschäftsführer Michael Rauhofer.pdf (PDF document, 259.5 KiB)
    Mit 1. Jänner 2013 ist Dipl.-Ing. Michael Rauhofer, MAS neuer Geschäftsführer des FTW Forschungszentrum Telekommunikation Wien. Rauhofer übernimmt damit die Position von Prof. Dr. Wolrad Rommel, der das Forschungszentrum zuvor geleitet hat.
  • Einladung zum Event "Research Highlights Energy"

    27. Nov 2012 PDF document FTW Einladung Research Highlights Energy.pdf (PDF document, 89.4 KiB)
  • Einladung zum DND Event Transformation der Rechenzentren

    6. Nov 2012 PDF document Programm_Transformation Rechenzentren.pdf (PDF document, 217.5 KiB)
  • Die Datenmärkte der Zukunft im Fokus: Gründung der Innovationsplattform Digital Networked Data

    8. Nov 2011 PDF document FTW Digital Networked Data.pdf (PDF document, 216.4 KiB)
    Wien, 8.11.2011 – Im Rahmen des Future Internet Symposiums FIS2011 in Wien von 8. bis 9. November wird die Innovationsplattform „Digital Networked Data – Verein für Innovation und Erforschung vernetzter digitaler Daten“ gegründet. Ziel des Vereins ist die Erschließung des Wertschöpfungspotenzials der digitalen Datenmärkte der Zukunft für die Industrie in Österreich.
  • Marcus Grausam ist neuer Präsident des FTW

    26. Apr 2011 PDF document FTW PI Grausam Präsident.pdf (PDF document, 27.3 KiB)
    Dipl.-Ing. Marcus Grausam ist neuer Präsident des FTW Vereins. Grausam ist Bereichsleiter Operation bei A1 Telekom Austria.
  • Virtuelle 3D Avatare aus dem Salzkammergut

    1. Feb 2011 PDF document FTW_Virtuelle 3D Avatare aus dem Salzkammergut.pdf (PDF document, 32.3 KiB)
    Wiener Forschungszentrum modelliert österreichische Dialekte
  • FTW eröffnet Betriebsstätte in Graz

    29. Nov 2010 PDF document FTW eröffnet Betriebsstätte in Graz.pdf (PDF document, 24.3 KiB)
    Seit September 2010 hat das FTW (Forschungszentrum Telekommunikation Wien) eine Betriebsstätte an der TU Graz. Mit diesem Standort soll die Zusammenarbeit mit den akademischen und industriellen Partnern in der Steiermark gestärkt werden.
  • Semantic Smart Metering für energieeffiziente Haushalte

    1. Oct 2010 PDF document Sesame Press Release.pdf (PDF document, 23.7 KiB)
    Das Forschungsprojekt SESAME präsentiert neue Ansätze für Energieeffizienzsysteme der Zukunft: In einem Konsortium bestehend aus österreichischen, serbischen und russischen Partnern wurde ein System entwickelt, das es EndnutzerInnen ermöglichen soll, ihren Energiebedarf in hohem Detailgrad zu planen, sowie intelligente Funktionen, die kosten- und verbrauchseffiziente Nutzung von natürlichen Ressourcen sicherstellen.
  • FTW entwickelt Österreichische Computerstimme für wien.at

    Der Webauftritt der Stadt Wien, www.wien.gv.at, präsentiert sich in neuem Erscheinungsbild und mit zahlreichen neuen Funktionen. Unter anderem werden die Webinhalte der Stadt von einer Computerstimme "Leopold" in österreichischem Deutsch vorgelesen, die unter der Leitung des FTW entstanden ist.
  • Wiener Forschungsprototyp fungiert als "Sechster Sinn"

    21. Apr 2010 PDF document Kibitzer.pdf (PDF document, 69.7 KiB)
    Wien, 21.04.2010: "Kibitzer" ist ein Forschungsprototyp, der auf Basis moderner Sensorik und Webtechnologien die Umgebung digital erkundet: Durch bloßes Ansehen eines Gebäudes und kurzes Schließen der Augen werden dem Benutzer passende Informationen vorgelesen. Auf der "Augmented Human International Conference" von 2. bis 3. April 2010 präsentierten Matthias Baldauf, Peter Fröhlich und Siegfried Hutter vom Forschungszentrum Telekommunikation Wien (FTW) erstmals den "Kibitzer"-Prototypen und erzeugten damit Aufsehen.
  • Österreich am Weg zur Innovationsführerschaft

    12. Oct 2009 PDF document FTW_PA091012_Pathways to a Digital Future.pdf (PDF document, 41.1 KiB)
    Konferenz "Pathways to a Digital Future" diskutiert Chancen und Herausforderungen für Industrie und Wissenschaft
  • Wiener Soziolekt- und Dialektsynthese: Computer sprechen Wienerisch (Projektpräsentation)

    30. Apr 2009 PDF document ftw. Computer sprechen Wienerisch - Projektpräsentation.pdf (PDF document, 120.5 KiB)
    Im interdisziplinären Forschungsprojekt "Wiener Soziolekt und Dialektsynthese" wurden künstliche Stimmen erzeugt, die es Computern ermöglichen, in verschiedenen Wiener Varietäten zu 'sprechen'.
  • Rokita ist neuer Präsident des FTW

    19. Mar 2009 PDF document FTW_Rokita Praesident.pdf (PDF document, 95.7 KiB)
    Wien – Seit 5. März 2009 ist Ulrich Rokita neuer Präsident des FTW Vereins. Rokita, Bereichsleiter Networkplanning bei mobilkom austria, übernimmt damit die Position von Alexander Kuchar.
  • Point-to-Discover gewinnt ersten Preis des NOKIA Ubimedia Mindtrek Awards

    29. Oct 2008 PDF document ftw_p2d_Tampere.pdf (PDF document, 122.7 KiB)
    Tampere/Finnland, 29.10.2008: Das Projekt Point-to-Discover (p2d), an dem mobilkom austria und Siemens Austria beteiligt waren, gewinnt unter 44 Einreichungen die internationalen NOKIA Ubimedia MindTrek Competition 2008. Der Preis bestätigt die Innovationsführerschaft des ftw. und seiner Partner im Bereich des Ubiquitous Computing.
  • Wolrad Rommel ist neuer Geschäftsführer des ftw.

    16. Sep 2008 PDF document ftw. Neuer Geschaeftsfuehrer.pdf (PDF document, 36.3 KiB)
    Seit 1. September 2008 ist Prof. Dr. Wolrad Rommel neuer Geschäftsführer des ftw. (Forschungszentrum Telekommunikation Wien). Rommel übernimmt damit die Position von Dr. Markus Kommenda, der das Forschungszentrum zuvor geleitet hat.
  • Vernetztes Forschen in der EU: Kooperation ist gefragt

    10. Jul 2008 PDF document ftw. TARGET - Vernetztes Forschen in der EU.pdf (PDF document, 72.8 KiB)
    Die EU initiierte im Jahr 2004 Forschungsnetzwerke, so genannte „Networks of Excellence“, um die Konkurrenzfähigkeit europäischer Forschung weltweit zu stärken. TARGET war eines der ersten und zugleich größten Netzwerke und beschäftigte sich mit Forschung im Bereich der Mikrowellen und Mobilfunk-Leistungsverstärker. Vier Jahre nach dem Start von TARGET gehört die europäische Forschung in diesem Bereich zur weltweiten Spitze. Maßgeblich am Erfolg beteiligt war das österreichische Projektmanagement.
  • Brauner: IKT ist Stärkefeld der innovativen Wiener Wirtschaft

    6. Mar 2008 PDF document ftw_Brauner_IKT (PDF document, 43.7 KiB)
    IKT ist Stärkefeld der innovativen Wiener Wirtschaft: Mit 64.000 Beschäftigten, 5.300 Unternehmen und 20 Milliarden Euro Umsatz ist der Sektor der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Wien nicht mehr wegzudenken, wie eine aktuelle Studie "IKT Standort Wien im Vergleich" von KMU Forschung Austria und Fraunhofer ISI bestätigt. „Unser gemeinsames Ziel ist es den IKT-Standort Wien auszubauen und auch international auf die Überholspur zu bringen“ sagt Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner anlässlich eines Besuchs am ftw.
  • Wenn Autos miteinander sprechen - Projektstart für Cocomint

    19. Nov 2007 PDF document ftw. COCOMINT - Wenn Autos miteinander sprechen.pdf (PDF document, 71.5 KiB)
    Kommunikation zur Bewältigung schwieriger Straßenverhältnisse: Projektstart für COCOMINT am Forschungszentrum Telekommunikation Wien
  • Point-to-Discover (p2d): Das Handy mit Orientierungssinn

    4. Sep 2007 PDF document ftw. PI_P2D 20070905.pdf (PDF document, 148.4 KiB)
    Im Rahmen des Projekts Point-to-Discover (p2d) wurden innovative Methoden des mobilen Informationszugangs entwickelt: Unter Verwendung von Satellitenpositionierung und eingebauten Orientierungssensoren fungiert das Handy als Zeigestab auf Ziele in der Umgebung eines mobilen Benutzers.
  • Computer sprechen Wienerisch - Kick-off für Wiener Dialekt-Projekt am ftw.

    28. Mar 2007 PDF document ftw.PI_DIALEKT_070312.pdf (PDF document, 50.1 KiB)
    Im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojektes “Wiener Soziolekt und Dialekt-synthese” werden künstliche Stimmen erzeugt, die es Computern ermöglichen, in ver-schiedenen Wiener Varietäten zu ‚sprechen’.
  • ftw. gewinnt 'Mathematik und' Ausschreibung des WWTF

    13. Apr 2005 PDF document PA_MathematikUnd.pdf (PDF document, 34.0 KiB)
    Am 12. April prämierte Bürgermeister Dr. Michael Häupl in der Urania den Projektantrag des ftw. "Future Mobile Communications Systems" als einen der bahnbrechenden Beiträge im Call "Mathematik und …" des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF).
  • Umso schneller umso besser

    2. Sep 2004 PDF document ftw_PA_040902.pdf (PDF document, 20.9 KiB)
    Bisher galt als zu akzeptierendes Übel, dass bei steigender Geschwin-digkeit, wie zum Beispiel im Auto, der Handyempfang immer schlechter wird. Dr. Thomas Zemen vom Forschungszentrum Telekommunikation Wien hat ein revolutionäres Verfahren entwickelt, mit dem er nicht nur beweist, dass ganz im Gegenteil der Empfang mit steigender Ge-schwindigkeit besser werden sollte, er zeigt auch eine Möglichkeit zur Umsetzung auf, mit der dies geschieht.
  • Vertrauen ist gut – Kontrolle viel besser

    20. Aug 2004 PDF document ftw_PA_040820.pdf (PDF document, 24.2 KiB)
    Das ftw. hat ein neues Verfahren zum Datenschutz der Standortinformation von Besitzern mobiler Endgeräte entwickelt. Endlich können technische Möglichkeiten realisiert werden, ohne dass der Datenschutz gefährdet ist.
  • Die persönliche digitale Lebenswelt

    29. Jun 2004 PDF document ftw_PA_040629.pdf (PDF document, 36.0 KiB)
    Die Ultrabreitband(UWB)-Technologie verspricht mit der 500fachen Datenübertragungsrate von Bluetooth die dominante drahtlose Technologie der Zukunft zu werden. Das ftw. hat ein modular aufgebautes experimentelles Testsystem für UWB-Übertragung im Nahbereich entworfen und aufgebaut.
  • Bestnoten für das Erfolgsmodell Kplus

    13. May 2004 PDF document ftw_pa_040513.pdf (PDF document, 93.2 KiB)
    Das Forschungszentrum Telekommunikation Wien (ftw.) ist ein Beispiel für die erfolgreiche Verknüpfung von Forschungskompetenz plus Wirtschaftskompetenz.
  • Österreichische Forschungseinrichtungen starten europäisches Projekt

    28. Jan 2004 PDF document Presseaussendung_TARGET.pdf (PDF document, 40.5 KiB)
    Forschungszentrum Telekommunikation Wien (ftw.) und Institut für Elektrische Mess- und Schaltungstechnik (EMST) der Technischen Universität Wien leiten und koordinieren europaweite Forschung im Bereich Leistungsverstärker für den Mobilfunk.
  • Bestnoten für Telekom-Forschung

    1. Feb 2003 PDF document ftw_pa_0302.pdf (PDF document, 26.3 KiB)
    Das Forschungszentrum Telekommunikation Wien (ftw.) erzielte bei seiner Evaluierung durch internationale Top-Experten ein ausgezeichnetes Ergebnis: 7 Millionen Förderung aus Kplus-Programm.
  • LoL@ führt durch die Wiener Innenstadt

    7. Jun 2002 PDF document ftw_pa_020506.pdf (PDF document, 21.8 KiB)
    Innovative mobile Anwendung wird vom Forschungszentrum Telekommunikation Wien in Zusammenarbeit mit heimischen Wirtschaftsunternehmen vorgestellt.
  • Ein Tag im Zeichen der Telekommunikation

    15. Nov 2001 PDF document Presse011115.pdf (PDF document, 10.6 KiB)
    Im Rahmen des Wiener Telekom-Tages '01 präsentierte das ftw. seinen zweiten Geschäftsbericht.
  • Antennen im Ring

    12. Apr 2001 Microsoft Word Document Presse010412.doc (Microsoft Word Document, 41.5 KiB)
    Gemeinsam mit Siemens und den ARC Seibersdorf untersucht das ftw. am Salzburgring die Eigenschaften des Mobilfunkkanales bei hohen Geschwindigkeiten. >>
  • Pressegespräch: 1 Jahr ftw.

    29. May 2000 PDF document Presse000529.pdf (PDF document, 10.8 KiB)
    Erfahrungen mit einem neuen Modell der Forschungskooperation von Wissenschaft und Wirtschaft.
  • Der Computer lernt Österreichisch

    9. Feb 2000 PDF document Presse000209.pdf (PDF document, 10.4 KiB)
    In einer österreichweiten Aktion sucht das ftw. nach Freiwilligen, die sich mit einem 10-minütigen (gebührenfreien) Telefonat an einer Sammlung österreichischer Sprachmuster beteiligen. Die Sprachproben sind Grundlage für eine Datenbank, mit deren Hilfe automatische Spracherkenner trainiert werden.
  • Forschungszentrum Telekommunikation Wien geht in Betrieb

    21. May 1999 PDF document Presse990521.pdf (PDF document, 31.6 KiB)
    Pressegespräch anlässlich der Eröffnung des ftw.
  • Schulterschluss zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

    13. May 1998 PDF document Presse980513.pdf (PDF document, 18.6 KiB)
    Pressegespräch von Stadträtin Brigitte Ederer anlässlich der Antragstellung des ftw. im Kplus - Programm.